Kollaborativer Roboter

Design und Entwicklung eines kollaborativen Assistenzroboter

DQBD hat einen Roboter mit modularem Designkonzept entworfen, der sich kinderleicht aufbauen und bedienen lässt. Ein hochflexibles Robotersystem mit einem speziellen Quick-Lock-System, mit dem der Roboterarm an verschiedenen Stellen befestigt werden kann, ermöglichst einen flexiblen Einsatz des Assistenten.

Intuitiv und unterstützend

Wir wollten einen sehr einfach zu bedienenden Roboter entwickeln, den jeder ohne Programmier- oder Softwarekenntnissen nutzen kann. Ein intelligentes User Interface unterstützt die einfache Bedienung und eine intuitives Track & Repeat System macht den Roboter zu einem schnell lernenden Assistenten.

Ein Robotersystem für verschiedene Nutzungsszenarien

Das modulare Robotersystem kann für den Transport im Gehäuse verstaut werden oder darauf montiert werden, um eine höhere Arbeitsreichweite zu erreichen. So ist er beispielsweise perfekt dafür geeignet, neben einem Tisch zu agieren. Der Roboterarm kann auch ohne Gehäuse verwendet werden und beispielweise an der Wand oder der Decke montiert agieren.

Recherche & Nutzungsszenario

Für eine tiefgründige Projektdefinition sowie einem aussagekräftigen Lastenheft ist eine umfangreiche Recherche essentiell. Die Entwicklung von Nutzungsszenarien hilft, Problemstellen und Schwachstellen zu identifizieren und daraus Innovationen und Verbesserungen zu generieren.

 

Konzeptskizzen

Frühe Konzeptskizzen für den kollaborativen Roboter.